Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:

21.08.2017

HS-Woche: NACHRICHTEN AUS IHRER REGION - Kreis Heinsberg

Foto: So ist der Film, der in Immerath gedreht wurde

Regisseur Sebastian Hilger (ganz rechts) mit seinem Produzenten Egar Derzian (in schwarz), seinem Kameramann Simon Vu (ganz links) und mit Olav Dennhoven, dem Darsteller des Soldaten André nach der Vorpremiere von „Wir sind die Flut“ im Gloria Filmpalast in Erkelenz Foto: Peer Kling

„Wir sind die Flut“ Einmal Berlinale und zurück

So ist der Film, der in Immerath gedreht wurde

20.10.2016

Regisseur Sebastian Hilger präsentierte seinen Film „Wir sind die Flut“ bei der Vorpremiere im Erkelenzer Gloria Filmpalast.

Von Peer Kling


Nur eine kleine Auslese von Filmen erhält die Auszeichnung, in die alljährliche Berlinale-Filmreihe “Perspektive Deutsches Kino“ aufgenommen und somit einem internationalen Publikum vorgestellt zu werden. „Wir sind die Flut“ war dieses Jahr mit dabei. Der Science-Fiction-Mystery-Film kam nun vor dem offiziellen Kinostart am 10. November in einer Vorpremiere im Erkelenzer Gloria Filmpalast zur Vorführung. Regisseur Sebastian Hilger, Produzent Edgar Derzian, Kameramann Simon Vu und der Schauspieler Olav Dennhoven stellten sich anschließend dem Publikum zu einer anregenden Diskussion.

Worum geht es?
Vor dem fiktiven Dorf Windholm an der Nordsee ist vor 15 Jahren spontan die Flut ausgeblieben. Das Meer kam nicht mehr zurück, hat aber offensichtlich beim Gehen alle Kinder des kleinen Ortes mitgenommen. Jedenfalls sind sie zeitgleich verschwunden. Seitdem wird das „Geisterdorf“ hermetisch vom Militär abgeriegelt. Die Nachwuchsphysiker Micha (Max Mauff) und Jana (Lana Cooper), auch im Leben ein Paar, wagen sich mit Messgeräten unerlaubt und ohne Unterstützung durch die verknöcherte Lehrstuhlpolitik in den Ort der beklemmenden Ruhe. Auch ihre Messungen können zwar die Ursache für die Anomalie nicht klären, aber in ihrem Verständnis füreinander als Paar erreichen sie im Scheitern an dieser Aufgabe einen Quantensprung.

Kopfkino
In der Physik gibt es Beugungserscheinungen. In diesem Film wird die Physik gebeugt.  Für Angehörige des Forschungszentrums Jülich erscheinen die vorgegaukelten Phänomene sicherlich  abstrus. Das stört aber nicht. Man muss sie als anregendes Denkmodell zulassen. Die vordergründige Handlung katalysiert vor allem das, was in unseren Zuschauerköpfen vorgeht. Und die bombastische Filmmusik des Babelsberger Filmorchesters begleitet in erster Linie unser Kopf-Kino. Es ist wie in einem Traum. In Träumen geht es auch nicht logisch zu und doch können sie ihre heilende Kraft entfalten. Wie in berühmten Vertretern des Sciencefiction-Genre-Films, ich denke etwa an Solaris von Tarkowvski, 1972 bzw. von Soderbergh, 2002 oder an  Melancholia von Lars von Trier, kommt es auch in diesem Film, bedingt durch eine äußere Bedrohung zu einer gravierenden Veränderung in der Geisteshaltung der Menschen hin zu einer höheren Stufe. Das ist das eigentliche Thema. Wim Wenders hat einmal sinngemäß gesagt, ein Film ist gut, wenn die Menschen darin zu Einsichten und Veränderungen fähig sind.

Der lokaler Bezug
Auf der Suche nach heruntergekommenen Häusern und verlassenen Straßen kam das Filmteam, von dem niemand einen direkten Bezug zu der Rheinischen Tagebau-Gegend hat, auf den Tagebau Garzweiler. Von den insgesamt 28 Drehtagen wurden 18 Drehtage in Immerath (alt) und Borschemich (alt) gedreht. Das Einholen von Drehgenehmigungen und die Gespräche mit der Stadt Erkelenz wurden begleitet von intensiven Begegnungen mit den von der Umsiedlung betroffenen Menschen. Nach der Vorführung begrüßte Regisseur Sebastian Hilger die Familie Thelen im Kinosaal, die bis zuletzt in Immerath (alt) ausgeharrt hat. Kameramann Simon Vu erklärte, dass sie vorzugsweise bei bedecktem Himmel gedreht haben und die Kamera immer in einer bestimmten Position gehalten werden musste, damit nachher bei der Trickmontage im Zusammenfügen mit der Wattlandschaft keine Licht- und sonstigen Sprünge zu bemerken waren. Ein Lob an das vierzigköpfige, im Abspann aufgeführte Team für visuelle Effekte.

Produktionsbedingungen
Den Film teilen sich insgesamt zehn angehende Filmschaffende verschiedener Sparten als Abschluss-Diplom. Der Regisseur und die Drehbuchautorin Nadine Gottmann, im Leben ein Paar, haben an verschiedenen Filmhochschulen studiert. Dies führte zu der einmaligen Zusammenarbeit der Filmakademie Baden-Württemberg und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, die sonst in einem eher konkurrierenden Verhältnis stehen. Durch die Zusammenarbeit kamen Synergien zum Zuge, wie etwa der Einsatz des Deutschen Filmorchesters Babelsberg. Der Einklang sei angesichts der Kleinstaaterei zwischen den Bundesländern etwa so, als stelle der 1. FC Köln und Mönchengladbach ein Fußball-Team zusammen, um gegen Bayern zu spielen, illustriert Sebastian Hilger. So ist mit sehr vielseitigem persönlichem Einsatz ein engagierter zum Nachdenken anregender Genre-Film entstanden, der mit Produktionskosten von 100 000 Euro nur fünf bis zehn  Prozent einer üblichen Tatortproduktion gekostet hat, wie Produzent Edgar Derzian erklärt.
Weitere Hinweise:

Trailer ➤ http://bit.ly/1nNridF
Website ➤ http://www.wirsinddieflut.de/
Wikipedia ➤ http://bit.ly/2d9zx1v

versenden Artikel an folgende E-Mail-Adresse versenden: 

drucken Artikel drucken

kommentieren Kommentieren Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar



HS-Woche: Weitere NACHRICHTEN der Ausgabe Kreis Heinsberg

16.08.2017 | „Rheinisches Derby ein Hit auf Augenhöhe“
07.07.2017 | Ralf Spilles: Er umrundet NRW - zu Fuß
06.07.2017 | Freitag ist TAG DER OFFENEN TÜR bei der WEP in Hückelhoven
02.07.2017 | Autoausstellung Wegberg von oben
04.05.2017 | B56n freigegeben
24.04.2017 | VIDEO So war es bei der Autoausstellung 2017
21.04.2017 | Ladys Night am Freitag, 21. April
21.04.2017 | Das gibt es auf der Autoausstellung zu sehen
16.04.2017 | Die Gewinner des Oster-Gewinnspiels
11.04.2017 | Mit Seekühen im Wasser
24.03.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
17.03.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
02.03.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
22.02.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
22.02.2017 | Das sind die jecksten Züge im Kreis
15.02.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
01.02.2017 | Der Terminplaner der Woche
11.01.2017 | 3 Fragen - 4 Antworten
11.01.2017 | Arthrose-Experte gibt Ihnen am HS-WOCHE-Telefon Rat
07.12.2016 | Tor von „Haus Beeck“ zu eng für Nenas Truck
07.12.2016 | Olympionike aus dem Iran lebt als Flüchtling in Gerderath
07.12.2016 | Geburtstag mit Roberto Blanco und Dunja Rajter
07.12.2016 | Star Wars- und Game of Throne-Darsteller bei der „Saber Con“
07.12.2016 | War die Comedy-Welt vor 25 Jahren eine bessere?
07.12.2016 | Kostenlos in die märchenhafte Winterwelt im Freizeitpark Efteling
07.12.2016 | Benefiz-Konzert mit jungen Talenten zugunsten der neuen Orgel in St. Lambertus
07.12.2016 | Kartenvorverkauf für die Sitzungen der EKG
07.12.2016 | Die HS-WOCHE lässt Kinderaugen strahlen
20.07.2016 | Jede Woche 1000 Eis zu gewinnen
13.07.2016 | Hier wird in die Tasten gehauen
07.07.2016 | Sein Live-Ticker vor dem Halbfinale zum Nachlesen
02.07.2016 | EM in Frankreich
26.06.2016 | HS-WOCHE EM-Reporter Dieter Goebbels berichtet LIVE aus Lille
21.06.2016 | HS-WOCHE EM-Reporter berichtet aus Paris
03.03.2016 | Newcomer der Klassikszene Alexander Panfilov zu Gast
06.01.2016 | "Winterruhe" beim Segelclub
06.01.2016 | Garde lädt ein
06.01.2016 | Jury ehrt Sabine Jacobs und Ralf Wierzbowski
06.01.2016 | "Vier Elemente" im Haus Basten
01.07.2015 | Michael I. und Ute I. sind die Tollitäten der nächsten Session
01.07.2015 | So will die EU Ihnen die Urlaubsfotos vermasseln
12.06.2015 | west Citylauf in der Innenstadt
12.06.2015 | Radmuttern an Pkw gelockert - Schon 15 Fälle angezeigt
12.06.2015 | EDEKA Gossens-Team gewinnt Turnier um HS-WOCHE-Cup
06.05.2015 | Star-DJ Oliver Heldens kommt zu ELECTRISIZE
08.04.2015 | "Drei Positionen" präsentiert
08.04.2015 | Talente aus der ganzen Welt reisen an
01.04.2015 | Ticker zum 1. April
01.04.2015 | Umweltpreis wird vergeben
01.04.2015 | 15.000 Ostereier werden verteilt
20.03.2015 | Unzählige Neuwagen und Einkaufsspaß am Wochenende
02.02.2015 | Musik für drei Gitarren
02.02.2015 | Von der Herzmassage bis zur Beatmung
20.01.2015 | Blutspender helfen gegen Leukämie
20.01.2015 | 50 jecke Jahre im Blick
15.01.2015 | Newcomer der Klassikszene Alexander Panfilov zu Gast
15.01.2015 | Da brennt die Hütte
12.01.2015 | 200.000 Fahrzeuge zugelassen
09.01.2015 | Professor Dieter Crumbiegel übernimmt den Vorsitz
08.01.2015 | Begaben wagen
05.01.2015 | MIT VIDEO Germania Kückhoven holt den Pokal
30.10.2014 | CDU-Abgeordnete kritisieren rot-grüne Finanzpolitik
18.08.2014 | Minister: Umgehungsstraße wird 2015 gebaut
18.08.2014 | Electrisize auf Hohenbusch
15.08.2014 | Wir zeigen, wo wir die HS-WOCHE/DN-WOCHE lesen
31.07.2014 | Event-Arena soll 2017 fertig sein
31.07.2014 | TIMBO: "Wir werden Party machen"
31.07.2014 | Countdown zum Start von ELECTRISIZE
18.07.2014 | Zeigen Sie uns Ihre schönsten Sommerbilder
13.07.2014 | Hier den LIVE-TICKER unserer Reporter aus Brasilien nachlesen!
20.06.2014 | Fotowettbewerb: Flagge zeigen
05.06.2014 | Foto-Wettbewerb "Mein Auto und ich"
04.06.2014 | ELECTRISIZE zurück auf Hohenbusch/ Tickets gibt es hier
21.05.2014 | Mein Liebling und ich
20.05.2014 | Mittelalterspektakel mit Saltatio Mortis, Saor Patrol, Rapalje ...
20.05.2014 | Leser zeigen uns ihre mittelalterlich Gewandung
05.05.2014 | Lächeln Sie wie Miss Germany
24.04.2014 | Lächeln Sie wie Miss Germany
20.04.2014 | Die Gewinner des Oster-Gewinnspiels
02.04.2014 | Sagen Sie uns, wo geblitzt werden soll
02.04.2014 | Kreis Heinsberg: Blitz-Marathon - Stimmen Sie ab
07.03.2014 | Ich zeig Euch MEINEN Frühling
21.02.2014 | Wir sind "Beste Freunde"
19.02.2014 | Dreimal Maak Mött:
19.02.2014 | Landtagsabgeordneter Bernd Krückel heißt das Prinzenpaar der „Kerkever Jekke“willkommen
19.02.2014 | Landtagsabgeordneter Gerd Hachen heißt das Prinzenpaar der „Erkelenzer Karnevalsgesellschaft“ willkommen
19.02.2014 | Die Ratheimer KG „All onger eene Hoot“
19.02.2014 | Tollitäten aus Kirchhoven im Landtag
19.02.2014 | Als Versicherungs-Ermittler auf den Spuren von Brandstiftern, Bankräuber und Mördern
19.02.2014 | Chris Birx im Interview:"Bisher sind die CD-Kritiken sehr positiv bis euphorisch"
23.01.2014 | Es knallt bei der SPD - 6 Rücktritte
10.01.2014 | Die ersten Bilder sind online
08.01.2014 | Meine Schwester und ich - Her mit Ihren Bildern!
18.07.2012 | Kasalla startet jetzt richtig durch
27.12.2011 | Das ändert sich 2012