Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:

21.10.2017

HS-Woche: NACHRICHTEN AUS IHRER REGION - Kreis Heinsberg

Foto: Olympionike aus dem Iran lebt als Flüchtling in Gerderath

Erkelenz

Olympionike aus dem Iran lebt als Flüchtling in Gerderath

07.12.2016

Er würde lieber heute als morgen wieder zurückkehren in den Iran. Doch er weiß, was ihn dort erwartet, seit man weiß, dass er ein Christ ist. Vor vier Jahren ließ er sich in der Türkei taufen. Heimlich, denn eine Enttarnung könnte schlimme Folgen haben in dem islamischen Gottesstaat. Denn die iranischen Behörden sehen Christentum als Bedrohung an.

Wer als Christ enttarnt wird, hat die Chance abzuschwören. Das tat auch Soroush, als man ihm auf die Schliche kam. „Man handelt nach dem Motto: Einmal ist keinmal“, erklärt er. „Aber nach der ersten Vergebung gibt es keine zweite Chance auf Vergebung.“

Er selbst sagt, er verstehe den Islam nicht. Die Religion sei von Angst besetzt, erklärt er. Im Christentum müsse man für Gottes Liebe nicht als Märtyrer leben oder in den Heiligen Krieg ziehen. „Der christliche Gott nimmt einen so an, wie man ist“, betont er.

Das war auch der Grund, weshalb er nach der Warnung weitermachte. Soroush Nazfartar hatte einen Beruf, von dem andere nur träumen können. Er gehörte beim der Olympiaauswahl der iranischen Kanuten zum Trainerteam. Zuvor hatte der heute 27-jährige mit dem Kanu bei internationalen Veranstaltungen viele Medaillen für sein Land gewonnen.

Im Trainerteam war er unter anderem für die Sportgeräte zuständig. Das war sein Glück. Denn als er vor einem Jahr mit Business-Visum in Düsseldorf zum Besuch auf einer Sportmesse war, bekam er einen Anruf aus Teheran. „Die Leute vom Sportverband sagten, ich sollte ins nächste Flugzeug steigen und zurück kommen“, erinnert er sich.

Einen Grund nannten sie nicht. Misstrauisch geworden rief er bei seinen Eltern in Bandar-e-Anzali an, einem Ort an der Schwarzmeerküste. Seine Eltern berichteten von einer Hausdurchsuchung und davon, dass christliche Schriften und DVDs gefunden worden seien.

„Da wusste ich, dass ich nichtmehr zurückkehren konnte“, sagt er. Dabei hatte er an sich eins schönes Leben im Iran und wäre von sich aus nicht auf die Idee gekommen, das Land zu verlassen. „Ich war oft in Europa zu Besuch und hätte jederzeit hierbleiben können“, sagt er. „Aber ich habe den Iran als meine Heimat angesehen.“

Nun kann er nicht mehr zurückkehren. Er beantragte Asyl und kam zuerst in Dortmund unter. Dort behielt er seinen christlichen Glauben lieber für sich. Über Umwege kam er nach Lövenich, wo zu der Zeit eine Notunterkunft betrieben wurde. Sein Weg endete in Gerderath. Und dort traf er die Familie Wuscher, bei der er heute wohnt.    

„Es war eine Entscheidung der ganzen Familie“, sagt Eike Wuscher. Gemeinsam mit ihrer Tochter Katja engagiert sie sich in Gerderath und gibt Sprachkurse. Soroush lernte sie dort kennen. „Eines Tages stand er ziemlich fertig vor der Tür“, erinnert sie sich. „Er hatte nicht geschlafen und wirkte sehr verzweifelt. In der Unterkunft gab es keine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen.“ Schnell war den Wuschers klar, dass sie helfen mussten.

Also machten sie ernst und luden den jungen Mann ein, bei ihnen zu wohnen. „Platz haben wir genug“, betont Eike Wuscher. Gemeinsam mit ihrem mann Klaus bewohnt sie ein modernes Einfamilienhaus in guter Lage. Die Nachbarn reagierten zuerst überrascht, erinnert sie sich. Vor allem, weil Eike und ihr Mann schon zuvor eine Reise gebucht hatten und diese auch antreten wollten.

„Man warnte uns, dass wir ihn nicht allein zu Hause lassen könnten“, erinnert sie sich. Und tatsächlich: Als sie aus dem Urlaub zurückkamen, war einiges anders. Soroush hatte die Gartenmöbel auf der Terrasse gestrichen und den Garten auf Vordermann gebracht. Das Familiensilber war noch da, wo es auch vorher war. „Wir leben wie eine Familie zusammen“, beschreibt Eike Wuscher das Verhältnis. Nun wollen sie, dass Soroush schnell eine Arbeitsstelle oder einen Ausbildungsplatz findet.

In seiner Heimat hat er gelernt mit Fiberglas zu arbeiten und hat auch Paddel selbst hergestellt. „Ich würde gerne eine handwerkliche Ausbildung beginnen“, sagt er. Dafür bereitet er sich gut vor. Deutsch lernt er bereits fleißig. Als nächstes folgt der Integrationskurs, denn er will das Land und seine Kulturkennenlernen. Gastfreundschaft und Nächstenliebe hat er bereits kennenlernen dürfen.  

versenden Artikel an folgende E-Mail-Adresse versenden: 

drucken Artikel drucken

kommentieren Kommentieren Sie diesen Artikel

Ihr Kommentar



HS-Woche: Weitere NACHRICHTEN der Ausgabe Kreis Heinsberg

25.09.2017 | VIDEO: So schön war es bei der Autoausstellung und beim Kulinarischen Treff
25.08.2017 | VIDEO: Kanzleramtschef Peter Altmaier zu Besuch bei der HS-WOCHE
16.08.2017 | „Rheinisches Derby ein Hit auf Augenhöhe“
07.07.2017 | Ralf Spilles: Er umrundet NRW - zu Fuß
06.07.2017 | Freitag ist TAG DER OFFENEN TÜR bei der WEP in Hückelhoven
02.07.2017 | Autoausstellung Wegberg von oben
04.05.2017 | B56n freigegeben
24.04.2017 | VIDEO So war es bei der Autoausstellung 2017
21.04.2017 | Ladys Night am Freitag, 21. April
21.04.2017 | Das gibt es auf der Autoausstellung zu sehen
16.04.2017 | Die Gewinner des Oster-Gewinnspiels
11.04.2017 | Mit Seekühen im Wasser
24.03.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
17.03.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
02.03.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
22.02.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
22.02.2017 | Das sind die jecksten Züge im Kreis
15.02.2017 | Der Terminplaner der WOCHE
01.02.2017 | Der Terminplaner der Woche
11.01.2017 | 3 Fragen - 4 Antworten
11.01.2017 | Arthrose-Experte gibt Ihnen am HS-WOCHE-Telefon Rat
07.12.2016 | Tor von „Haus Beeck“ zu eng für Nenas Truck
07.12.2016 | Geburtstag mit Roberto Blanco und Dunja Rajter
07.12.2016 | Star Wars- und Game of Throne-Darsteller bei der „Saber Con“
07.12.2016 | War die Comedy-Welt vor 25 Jahren eine bessere?
07.12.2016 | Kostenlos in die märchenhafte Winterwelt im Freizeitpark Efteling
07.12.2016 | Benefiz-Konzert mit jungen Talenten zugunsten der neuen Orgel in St. Lambertus
07.12.2016 | Kartenvorverkauf für die Sitzungen der EKG
07.12.2016 | Die HS-WOCHE lässt Kinderaugen strahlen
20.10.2016 | So ist der Film, der in Immerath gedreht wurde
20.07.2016 | Jede Woche 1000 Eis zu gewinnen
13.07.2016 | Hier wird in die Tasten gehauen
07.07.2016 | Sein Live-Ticker vor dem Halbfinale zum Nachlesen
02.07.2016 | EM in Frankreich
26.06.2016 | HS-WOCHE EM-Reporter Dieter Goebbels berichtet LIVE aus Lille
21.06.2016 | HS-WOCHE EM-Reporter berichtet aus Paris
03.03.2016 | Newcomer der Klassikszene Alexander Panfilov zu Gast
06.01.2016 | "Winterruhe" beim Segelclub
06.01.2016 | Garde lädt ein
06.01.2016 | Jury ehrt Sabine Jacobs und Ralf Wierzbowski
06.01.2016 | "Vier Elemente" im Haus Basten
01.07.2015 | Michael I. und Ute I. sind die Tollitäten der nächsten Session
01.07.2015 | So will die EU Ihnen die Urlaubsfotos vermasseln
12.06.2015 | west Citylauf in der Innenstadt
12.06.2015 | Radmuttern an Pkw gelockert - Schon 15 Fälle angezeigt
12.06.2015 | EDEKA Gossens-Team gewinnt Turnier um HS-WOCHE-Cup
06.05.2015 | Star-DJ Oliver Heldens kommt zu ELECTRISIZE
08.04.2015 | "Drei Positionen" präsentiert
08.04.2015 | Talente aus der ganzen Welt reisen an
01.04.2015 | Ticker zum 1. April
01.04.2015 | Umweltpreis wird vergeben
01.04.2015 | 15.000 Ostereier werden verteilt
20.03.2015 | Unzählige Neuwagen und Einkaufsspaß am Wochenende
02.02.2015 | Musik für drei Gitarren
02.02.2015 | Von der Herzmassage bis zur Beatmung
20.01.2015 | Blutspender helfen gegen Leukämie
20.01.2015 | 50 jecke Jahre im Blick
15.01.2015 | Newcomer der Klassikszene Alexander Panfilov zu Gast
15.01.2015 | Da brennt die Hütte
12.01.2015 | 200.000 Fahrzeuge zugelassen
09.01.2015 | Professor Dieter Crumbiegel übernimmt den Vorsitz
08.01.2015 | Begaben wagen
05.01.2015 | MIT VIDEO Germania Kückhoven holt den Pokal
30.10.2014 | CDU-Abgeordnete kritisieren rot-grüne Finanzpolitik
18.08.2014 | Minister: Umgehungsstraße wird 2015 gebaut
18.08.2014 | Electrisize auf Hohenbusch
15.08.2014 | Wir zeigen, wo wir die HS-WOCHE/DN-WOCHE lesen
31.07.2014 | Event-Arena soll 2017 fertig sein
31.07.2014 | TIMBO: "Wir werden Party machen"
31.07.2014 | Countdown zum Start von ELECTRISIZE
18.07.2014 | Zeigen Sie uns Ihre schönsten Sommerbilder
13.07.2014 | Hier den LIVE-TICKER unserer Reporter aus Brasilien nachlesen!
20.06.2014 | Fotowettbewerb: Flagge zeigen
05.06.2014 | Foto-Wettbewerb "Mein Auto und ich"
04.06.2014 | ELECTRISIZE zurück auf Hohenbusch/ Tickets gibt es hier
21.05.2014 | Mein Liebling und ich
20.05.2014 | Mittelalterspektakel mit Saltatio Mortis, Saor Patrol, Rapalje ...
20.05.2014 | Leser zeigen uns ihre mittelalterlich Gewandung
05.05.2014 | Lächeln Sie wie Miss Germany
24.04.2014 | Lächeln Sie wie Miss Germany
20.04.2014 | Die Gewinner des Oster-Gewinnspiels
02.04.2014 | Sagen Sie uns, wo geblitzt werden soll
02.04.2014 | Kreis Heinsberg: Blitz-Marathon - Stimmen Sie ab
07.03.2014 | Ich zeig Euch MEINEN Frühling
21.02.2014 | Wir sind "Beste Freunde"
19.02.2014 | Dreimal Maak Mött:
19.02.2014 | Landtagsabgeordneter Bernd Krückel heißt das Prinzenpaar der „Kerkever Jekke“willkommen
19.02.2014 | Landtagsabgeordneter Gerd Hachen heißt das Prinzenpaar der „Erkelenzer Karnevalsgesellschaft“ willkommen
19.02.2014 | Die Ratheimer KG „All onger eene Hoot“
19.02.2014 | Tollitäten aus Kirchhoven im Landtag
19.02.2014 | Als Versicherungs-Ermittler auf den Spuren von Brandstiftern, Bankräuber und Mördern
19.02.2014 | Chris Birx im Interview:"Bisher sind die CD-Kritiken sehr positiv bis euphorisch"
23.01.2014 | Es knallt bei der SPD - 6 Rücktritte
10.01.2014 | Die ersten Bilder sind online
08.01.2014 | Meine Schwester und ich - Her mit Ihren Bildern!
18.07.2012 | Kasalla startet jetzt richtig durch
27.12.2011 | Das ändert sich 2012